STREUNERHerzen e. V. Gästebuch
805 Einträge auf 81 Seiten
   1   »

805 » Claudia Weber aus Groß Stieten Mecklenburg
Mein Mitgefühl Für den Hübschen Hundemann Red(Sam)..Ich frag mich oft seit ich die Streunerherzen kenne wie man mit so viel Trauriges Fertig wird mir kommen schon die Tränen wenn die Tiere sehe bildlich im Tierheim oft Jahre..Ich würde mich freuen wenn Pflegestellen Tiere nehmen die es wirklich wirklich dort raus müssen..Und wer kann spendet für Gloria diese hübsche Mauzi hat endlich ein Leben im Glück verdient..

804 » Marion Schaffner aus Gansingen
liebes Streunerherzen Team. Danke dass auch Ihr darauf aufmerksam macht, dass Hunde nicht ein Begleiter zur Überbrückung sind. Ich finde es immer wieder traurig, wenn ich höre, das Fellnasen 8 Stunden und mehr allein Zuhause verbringen müssen. Eine viel zu lange Zeit für diese sozialen Tiere.
Liebe Grüsse auch von Watson (Gabriele), der mit seinen 14 Jahren jetzt ein alter Mann ist, und dessen Kopf sich leider langsam aber stetig vernebelt.
Marion und die 4Pfoten GmbH23

803 » Claudia Weber aus Mecklenburg
Hallo Liebes Team..Ich würde mich freuen wenn man für Die Kätzin Ariel noch mal besonders im Ticker vorstellt vielleicht findet sich ein ❤ für die kleine Tigerin..Ich würde zugerne die Pflegeschaften übernehmen..Danke auch an Dagmar für die liebe Worte wenn ich mich immer melde wegen fragen oder Spenden..lg Claudia und ein liebes Hallo auch von Vanessa..
Kommentar: Liebe Claudia, liebe Vanessa, danke für Euren Eintrag. Ariel hat ein Zuhause gefunden, sie darf auf ihrer Pflegestelle bleiben und wird in Kürze von der Homepage verschoben. Liebe Grüße,

802 » Gabriele Schmid aus Stuttgart
Liebes Streunerherzen Team, wir wünschen Euch ein wunderschönes Weihnachtsfest. Könnt Ihr euch noch an Miracolo erinnern? Am 30.12. Ist sie nun 4 Jahre bei uns. Sie ist eine ganz tolle Hündin und wir lieben sie sehr. Ihre Abneigung für andere Hunde hat sie noch immer 😉😊. Am Mittwoch, 30.12. feiern wir ihren 16. Geburtstag.
Gegen ihre Leishmaniose bekommt sieein homöopathische Mittel,damit geht es ihr ziemlich gut. Wir wünschen euch noch alles Gute und danke dass ihr euch soviel Mühe mit den Hunden gebt.
Kommentar: Liebe Frau Schmid, herzlichen Dank für Ihre Weihnachtswünsche. Wir können uns noch sehr gut an Miracolo erinnern. Ich sehe sie noch zähnefletschend vor mir im Gehege stehen. Es war für uns alle, einschließlich der sardischen Kollegen ein warhgewordener Traum als Sie für Miracolo zusagten. Wenn Sie Bilder haben, würde ich die gerne an die Kollegen auf Sardinien schicken zu Weihnachten. Sie würden sich sicherlich sehr freuen. Senden Sie diese gerne an folgende E-Mail-Adresse: stefanie.richter@streunerherzen.com. Ihnen auch noch einen schönen zweiten Feiertag. Alles Gute und Liebe, Stefanie Richter

801 » Anja
Liebes STREUNERHerzen-Team, Hut ab dafür, dass Ihr trotz aller gegenwärtigen Widrigkeiten noch einen Transport im Dezember durchführt und somit noch vielen Tieren, und insbesondere MARIANNA, ein warmes zu Hause ermöglicht. Vielen Dank an die Familie, die MARIANNA adoptiert.

Von ganzem Herzen hoffe ich, dass SIMON beim nächsten Transport dabei sein wird.

Ich wünsche Euch allen frohe Weihnachten, eine gesegnete Zeit sowie ein gesundes neues Jahr. Macht weiter so!

LG

800 » Kay - Uwe Wulf aus 29599 Weste
Einfach krass geil was ihr macht

799 » Maria Bull
Juchu, Marianna ist reserviert, sogar noch vor dem Winter.Endlich hat Marianna Glück.Auch Pongo und Tiger sind reserviert, sie lange warten mussten.Danke liebes Streunerherzen-Team für alles und herzlichen Dank an die Vermittler, die immer wieder auf die Hunde aufmerksam gemacht haben.Allen anderen Hunden wünsche ich, dass sie eine gute Familie finden.Aufmerksam möchte ich auf Simon, Piu, Baloo, Vittorio und alle Notfallhunde machen, die auf eine Chance warten.Wunderbar für MariannaV flüstere ich unserem Hund zärtlich ins Ohr. Herzliche Grüsse von Maria, Familie und Familienhund aus MV

798 » Rosi Brand aus Petersdorf
Nachricht an Sam (ehemals Red)
Mein lieber, lieber Sam,
ich kann gar nicht sagen, wie glücklich ich bin, dass du dein Zuhause im Glück gefunden hast. Als ich dich als Pflegehund zu uns geholt hatte, dachte ich, dass du bestimmt nicht lange bei uns bleiben würdest: jung, nicht allzu groß und von ansprechendem Äußeren – da würden die Anfragen bestimmt nicht lange auf sich warten lassen. Aber weit gefehlt, denn schon bald wurdest du von Krampfanfällen heimgesucht und wir mussten mögliche Interessenten erst einmal vertrösten, um herauszufinden, wie man diese in den Griff bekommen kann. In dieser Zeit gab`s bei mir mehr als nur einmal Tränen der Verzweiflung, warst du doch so ein wunderbares, wenn auch sehr sonderbares Kerlchen und es war so schlimm für mich, dich leiden zu sehen und nichts dagegen unternehmen zu können.
Meine Tochter hat dich „Scary“ genannt, denn sie fand dich von Anfang an irgendwie beängstigend – nicht, dass man Angst vor dir haben musste, nein, aber du entsprachst in keinster Weise den Vorstellungen, die man von einem jungen Hund hat: kein Gassi gehen, kein Spielen, kein Schwanzwedeln, kein Versuch, auf die Couch zu kommen - immer nur der blanke Fliesenboden und immer am gleichen Platz. Um dich zum Trinken zu bewegen mussten wir mit allen Tricks arbeiten – keine Ahnung, wie du das im Canile gemacht hast?! Mit der Zeit bist du dann doch ein wenig aufgetaut, hast deinen Bewegungsradius erweitert, bist mit den anderen Hunden ans Tor gelaufen, wenn ich nach Hause kam (aber nur bis zum Tor und nicht weiter – du wolltest einfach nicht hinaus). Dann meldeten sich deine Menschen und sie haben sich durch nichts, was wir ihnen erzählt haben, abschrecken lassen. Sie sind dich auch extra besuchen gekommen, und das war mir auch wichtig, denn dich konnte man nicht wirklich beschreiben, dich musste man erleben, um zu wissen, was einen erwartet. Auch nach ihrem Besuch waren sie sich hundertprozentig sicher – du solltest es sein und kein anderer! Die Zeit, bis zu deinem Abschied war noch einmal sehr traurig für mich, konnte ich doch beim besten Willen nicht einschätzen, wie du auf einen Ortswechsel reagieren würdest. Doch meine Sorgen waren umsonst - jetzt, wo du in deinem neuen Zuhause angekommen bist und ich die ersten Rückmeldungen und Bilder bekommen habe, kann ich guten Gewissens sagen: Sam, die richtigen Menschen haben dich gefunden, denn sie nehmen dich so, wie du bist und dafür bin ich ihnen unendlich dankbar. Ich wünsche euch dreien samt deiner neuen Hundefreundin Pina alles Glück der Welt und freue mich schon jetzt darauf, euch bald einmal besuchen zu können.
Dein Pflegefrauchen a.D.
P.S. Ein großes Dankeschön an alle Spender, die die kostspieligen Untersuchungen für Red/Sam erst möglich gemacht haben!

797 » Jürgen Schorm und Anne Bouwer
An Alle Streunerherzen e.V mit Herz. So viel Engagement und Liebe die wir mit unserer Hündin Loredana (Dana ) erfahren dürfen verdanken wir IHNEN. Großes Lob an die Fahrer die unsere Tiere sicher ans Ziel gebracht haben. Ich werde es jeden weiter empfehlen, bei euch braucht man nichts mehr zusätzlich machen.
Habe auch schon eine Bestätigung von Tasso.
Danke

796 » Maria
Liebes Streunerherzen Team, es macht mich sehr traurig, dass Marianna bisher kein Glück hatte. So ein prächtiger Schäferhund wird immer übersehen, kein Zuhause oder Pflegestelle in Sicht.Und 8 Jahre Tierheim, das ist eine sehr harte Zeit.Sehr oft habe ich für Marianna, Simon und Piu ein Zuhause gewünscht, bin auf der Seite von Streunerherzen oder auf dem Portal couch-gesucht, wo sie auch eine Chance bekommen sollteH.Unseren Schäferhundmischling haben wir auch aus dem Tierheim, schon 15 Jahre bereitet uns die Hündin viel Freude und hat so viel Liebe zu geben.Bitte endlich Glück für Marianna ! LG Maria u.Familie u.🐶
   1   »

Administration
MGB OpenSource Guestbook © 2004-2021
mgbModern Theme by mopzz